// DEN RICHTIGEN ZEITPUNKT NICHT VERPASSEN!

  • Erstvorstellung  im Kindesalter (5–9 J.)
    Bei ausgeprägten (meist vererbten) Kieferfehlstellungen ist eine spätere Korrektur mit kieferorthopädischen Maßnahmen alleine oft nicht mehr ausreichend. Daher ist in diesen Fällen eine frühere Untersuchung und Behandlung im Milch- oder frühen Wechselgebiss angeraten, notwendig und erfolgsversprechend.
     
  • Erstvorstellung im Jugendalter (9–12J.)
    Fehlentwicklungen der knöchernen Basis von Ober- und Unterkiefer sowie Zahnfehlstellungen lassen sich vor allem  in der Hauptwachstumsphase (9.-14. Lebensjahr) durch kieferorthopädische Maßnahmen gut und erfolgreich korrigieren.
     
  • Erstvorstellung im Erwachsenenalter
    Korrekturen  von Zahn- und Kieferfehlstellungen sind heutzutage auch  im fortgeschrittenen Alter sowohl möglich als auch sinnvoll. Das Ziel hierbei ist nicht nur das äußere Erscheinungsbild zu verbessern sondern auch um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen.